Australien

MacGregor State High School Roar LogoSeit 2015 besteht ein – alle zwei Jahre stattfindendes – Schüleraustauschprogramm zwischen dem Evangelisch Stiftischen Gymnasium und zwei Schulen in Brisbane: der MacGregor State High School („The best we can be“) und Holland Park State High School („Learning, respect, cooperation“). Vom 3. bis 8. Dezember 2015 besuchten uns unsere australischen Gäste zum ersten Mal. Begleitet wurden die 33 Schülerinnen und Schüler von Veronica Brown und Lynn Stevens als betreuenden Deutschlehrerinnen sowie von William Whalley und Richard Young. Auf dem Programm standen neben der Teilnahme am Unterricht und einem Empfang durch Bürgermeister Henning Schulz im Rathaus ein Besuch des Münsteraner Weihnachtsmarkts, ein Bowlingabend, ein „Familiensonntag“ und ein Besuch des Dortmunder Fußballstadions mit Führung. Insgesamt waren unsere Gäste mehr als drei Wochen in Deutschland. In dieser Zeit fand auch eine Rundreise durch verschiedene Großstädte mit dem Besuch wichtiger Sehenswürdigkeiten statt.

Von Down Under in den Ratssaal

Vom anderen Ende der Welt hinein in den Gütersloher Ratssaal: Für die 33 Schüler und Schülerinnen der MacGregor State High School und der Holland Park State High School aus Brisbane offensichtlich kein Problem, auch wenn der Besuch beim Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz zu den ersten Stationen auf ihrer Deutschland-Tour gehörte. Bekannte Softdrinks und das Gütersloh-Happy-Song-Video sorgten für einen kontinentübergreifenden Einstieg. Und auch Bürgermeister Henning Schulz begrüßte zweisprachig, denn die 15- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler aus Down Under haben in ihrer Heimat Deutsch als Fremdsprache gewählt. Für einige von ihnen war es die erste Auslandsreise überhaupt, für alle wohl die bisher weiteste Reise.

Die deutsch-australische Schülergruppe mit ihren Betreuern im Sitzungssaal des Gütersloher Rathauses

In Gütersloh sind Gleichaltrige des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums ihre Gastgeber. Den Kontakt hat Englischlehrer Moritz Tonk vermittelt, der zusammen mit Yvonne Bansmann, Koordinatorin für internationale Besuche am ESG, die Gruppe mit den Deutschlehrerinnen Veronica Brown und Lynn Stevens begleitete. Bis zum 20. Dezember bleiben die jungen Australier noch in Deutschland. Im Rahmen einer Stadtrallye haben sie Gütersloh kennengelernt. Das Dortmunder Fußballstadion und der Wiedenbrücker Weihnachtsmarkt waren weitere regionale Stationen. Nach Gütersloh stehen noch Wittenberg, Berlin, München, die Zugspitze und Heidelberg auf dem Reiseprogramm, bevor es von Frankfurt aus wieder nach Brisbane zurückgeht, der Kontakt nach Gütersloh aber mindestens per Mail noch bestehen bleibt.

Nach ihrer Einschätzung gefragt, antworteten unsere Schülerinnen:

„Der erste Eindruck ist bisher echt gut, sie sind alle nett, nur waren sie gestern alle sehr müde und sind schon um 8 Uhr schlafen gegangen.“ (Anna, EF) – „Ich fand es gut, dass wir die Möglichkeit hatten, mit Schülern in Kontakt zu kommen und damit Englisch anders kennenzulernen, wie man es spricht, wie sie umgangssprachlich untereinander reden. Mit meinem Austauschschüler habe ich mich richtig gut verstanden und ich glaube auch, ganz viele andere haben sich auch persönlich richtig gut verstanden. Und es war einfach richtig cool, dass sie bei ihrer langen Reise in einer kleinen Stadt vorbeigekommen sind und auch in den Familien zu Hause waren.“ (Eva, Q1) – „Also, ich finds bisher echt gut, ich kann mich ziemlich gut mit meinem Australier unterhalten. Er war sogar noch mit beim Kantoreikonzert.“ (Marlene, Q2) – „Es macht sehr viel Spaß, Englisch mit ihnen zu sprechen, sie sind sehr offen und aufgeschlossen und haben auch Lust, was hier zu sehen und zu erleben in Deutschland und sich mit uns Deutschen zu unterhalten.“ (Saskia, Q2)

Und unsere australischen Gäste meinten:

„Ich hoffe, dass diese Tour den Kontakt zwischen Australien und Deutschland besser macht. Ich bin sehr dankbar, dass meine Gastfamilie mich aufgenommen hat, weil sie so nett und freundlich sind.“ (Jock Young, 16 Jahre) – „They were very welcoming and I’m very grateful because if it wasn’t for them, I wouldn’t be here in Germany. So, thank you guys and I really appreciate it.“ (Catrianna Lenis, 16 Jahre) – „Gütersloh is nice, nice people and my host dad showed me pictures from his trip to Australia and they were very interessant.“ (Ainslee Hunter, 15 Jahre)

Impressionen vom Schüleraustausch