USA

Flagge GeorgiasNach fast zwei Jahren Planungszeit, in denen die Kontakte des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums zu unserer amerikanischen Partnerschule aufgefrischt und intensiviert wurden, fand nun der erste Besuch an der Athens Academy im US-Bundesstaat Georgia statt. Im Rahmen des German American Partnership Program (GAPP) flogen vom 13. bis 28. Oktober 2013 16 Schülerinnen und Schüler, begleitet von den Lehrkräften Petra Lauprecht-Busher und Stefan Detering, in die Vereinigten Staaten.

Georgia ist ein Bundesstaat im Südosten der USA (Quelle: Wikimedia Commons)

Neben der Teilnahme am Schulunterricht besuchte die Gruppe die im Jahr 1785 gegründete University of Georgia in Athens, die älteste Universität des amerikanischen Südens, sowie das zur Universität gehörende und 92.000 Zuschauer fassende Sanford Stadium. Darüber hinaus verbrachten die Austauschschüler ein langes Wochenende in der Küstenstadt Savannah, die als die schönste Stadt der USA und „Perle des Südens“ ausgezeichnet wurde.

Die deutsche Reisegruppe in den USA

Neben einem ausgedehnten kulturellen Programm in Atlanta und Athens erhielten die deutschen Gäste einen Einblick in das Familienleben ihrer amerikanischen Gastfamilien, von denen sie überaus herzlich empfangen und bewirtet wurden. Auch ein Besuch beim amerikanischen Nachrichtensender CNN stand auf dem Programm. So wurde der Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Auch ein Besuch beim amerikanischen Nachrichtensender CNN stand auf dem Programm (Foto: CNN)

Der Austausch mit der Athens Academy wurde von Petra Lauprecht-Busher und Stefan Detering wiederbelebt, nachdem es bereits seit Mitte der 90er Jahre einen Austausch auf Kollegiumsebene gegeben hatte.

Der Gegenbesuch der amerikanischen Schülerinnen und Schüler fand im Juni 2014 statt.