Ohne Autor – ohne Titel (2018)

„Wir machen nur ein bisschen Theater“ – ein Experiment nach Pirandello

Am 26. und 27. Juni bringt der Dramakurs der Jahrgangsstufe Q1 unter der Leitung von Bruntje Beckers ein neues Stück auf die große Bühne des Gütersloher Theaters. Und nach „Biografie – ein Spiel“ und „fight of families“ in den letzten Jahren begnügt sich die Gruppe auch in diesem Jahr nicht damit, einfach nur ein Stück zu spielen.

Wenn der Vorhang aufgeht, sehen wir die Geschichte von vier ungleichen Schwestern, die auf der Jagd nach gut aussehenden Offizieren nicht wissen, wo die Grenze des Anstands ist. Gemeinsam gehen sie in Bars, besuchen eine Theatervorstellung und…

Wenn der Vorhang aufgeht, sehen wir ein klassisches Stück, reduziert auf vier Personen, die in aller Kürze zeigen, was ein Mädchen tun sollte und was nicht.

Wenn der Vorhang aufgeht, verstehen wir, warum Sampognetta lieber in der Bar bleibt als mit ihrer Familie ins Theater zu gehen, wo sie sich nur ein weiteres Mal schlecht benehmen wird…

Welches Stück erwartet denn nun das Publikum? So ganz entschieden ist es eigentlich nicht. Es ist ein Experiment – wir machen halt nur ein bisschen Theater.

Wir freuen uns darauf, Sie zu einer der beiden Vorstellungen zu begrüßen. Es wird überraschend, überaus schockierend und unterhaltsam. Und sagen Sie nicht hinterher, wir hätten Sie nicht gewarnt!

Mehr unter: www.theateresg.de

Die Vorstellungen finden am 26. und 27. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Theater Gütersloh statt. Die Karten zu 5 bzw. 3 Euro gibt es wie üblich in den großen Pausen am Schwarzen Brett und auch an der Abendkasse.