Bilingualer Unterricht

Bilingualer Unterricht ebnet Wege in die Welt

Der Prozess der europäischen Annäherung, die Globalisierung sowie die Anforderungen, die sich für junge Menschen in Ausbildung, Studium und Beruf daraus ergeben, stellen hohe Erwartungen an den schulischen Fremdsprachenunterricht. Wenn von dem bilingualen Zweig an unserer Schule die Rede ist, meinen wir bilingualen Sachfachunterricht. Hier nämlich geschieht das Neue: Die Lernziele des Sachfaches werden weitgehend in der Fremdsprache Englisch vermittelt und erarbeitet. Schülerinnen und Schüler, die sich für den bilingualen Zweig entscheiden, sollten die englische Sprache mögen, bereit sein im Unterricht zu kommunizieren und ein Interesse an den Gegenständen der Sachfächer Geschichte, Biologie und Erdkunde mitbringen.

Das Sprachlernziel

Der bilinguale Unterricht hat naturgemäß seinen Schwerpunkt in der Mündlichkeit. Er fördert den Spracherwerb in der englischen Sprache und trägt der Tatsache Rechnung, dass Englisch die Konferenzsprache in der Politik und die Fachsprache in Wissenschaft, Wirtschaft und Technik ist.

Das Sachfachziel

Neben der Erfüllung der curricularen Vorgaben fördert der bilinguale Unterricht die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen in besonderem Maße.

Schülerinnen und Schüler, die einen bilingualen Bildungsgang mit der Partnersprache Englisch absolviert haben, beherrschen diese Fremdsprache sehr sicher. Ein Studium oder eine Ausbildung im englischsprachigen Ausland wird dadurch erleichtert. Zudem sind gute Englischkenntnisse in fast allen Berufen eine wichtige Eingangsvoraussetzung.

Die Schule leistet damit einen bedeutsamen Beitrag zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, die im späteren Berufsleben eine große Rolle spielen.

Organisation

Hier ist eine Übersicht über die im bilingualen Zweig zusätzlich erteilten Unterrichtsstunden (Pflichtbelegungen). Mehr dazu finden Sie in unserem Flyer.

Mittelstufe

Bilingualer Zweig: Mittelstufe
Jahrgang Fächer Stundenzahl
7 Englisch

Geschichte

4+1

2+1

8 Englisch

Biologie

Erdkunde

3+1

2+1

2+1

9 Englisch

Geschichte

Biologie

Erdkunde

3

2+1

2+1

2+1

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 werden gegenüber den nicht am bilingualen Zweig teilnehmenden Schülerinnen und Schülern jeweils 1 Stunde mehr Englisch und 1 Stunde mehr Unterricht in den neu einsetzenden Sachfächern Geschichte, Biologie und Erdkunde erteilt.

In der Jahrgangsstufe 9 wird je 1 zusätzliche Stunde Unterricht in den Fächern Geschichte, Biologie und Erdkunde erteilt. Die 4. Englischstunde wird in die Jahrgangsstufe 7 vorgezogen.

Die spezielle Förderung mit der erhöhten Stundenzahl in diesem Bildungsgang wird durch den Wegfall des Differenzierungsbereichs kompensiert.

Kriterien für die Klassenbildung

Oberstufe

In der Oberstufe kann der bilinguale Zweig fortgesetzt und mit einer vollen oder einer eingeschränkten Zusatzqualifikation „Belegung des bilingualen Bildungsgangs“ abgeschlossen werden.

Bilingualer Zweig: Oberstufe
Jahrgang Fächer Stundenzahl
EF Englisch GK

1 oder 2 Sachfächer in der Unterrichtssprache Englisch (Biologie, Erdkunde oder Geschichte)

3

je 3

Q1/Q2

Volle Zusatzqualifikation

Englisch LK

1 bilinguales Sachfach (Biologie, Erdkunde oder Geschichte)

5

3

Q1/Q2

Eingeschränkte Zusatzqualifikation

Englisch GK

1 bilinguales Sachfach (Biologie, Erdkunde oder Geschichte)

3

3

In der Einführungsphase werden neben Englisch ein oder zwei Sachfächer in der Unterrichtssprache Englisch belegt. Ab der Qualifikationsphase wird bei der vollen Zusatzqualifikation die Partnersprache Englisch als Leistungskurs und bei der eingeschränkten Qualifikation als Grundkurs gewählt. In beiden Fällen wird zusätzlich ein bilinguales Sachfach durchgehend bis zum Abitur als Grundkurs belegt. Dieser ist 3. oder 4. Fach der Abiturprüfung, die in Englisch abgelegt wird. Die fachlichen Anforderungen orientieren sich dabei immer an den Lehrplänen des Sachfachs.