Mitteilungen

Ostergruß der Schulleitung

Liebe Schulgemeinde des ESG,

dreieinhalb bewegte Monate des Jahres 2022 liegen hinter uns – wir hatten gehofft, zu einem neuen „Normal“ zurückkehren zu können, müssen aber realisieren, dass unser Leben auch 2022 und wahrscheinlich darüber hinaus von Krisen belastet und beeinträchtigt werden wird. Unsere Schulgemeinschaft am ESG hat sich in vielen Bereichen resilient gezeigt: Testungen, Quarantäne, Masken und viele coronabedingte Einschränkungen haben wir geduldig und solidarisch ertragen und das Lernen und Arbeiten am ESG war niemals ernsthaft in Frage gestellt. Wir fühlen mit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, die erkrankten, deren Familienleben durch Krankheit beeinträchtigt war und danken allen, die sich trotz erheblicher gesundheitlicher und seelischer Belastungen für unsere gemeinsame Arbeit eingesetzt haben.

Das Kriegsgeschehen in der Ukraine ist mitten in unsere Stadtgesellschaft gerückt. Es bestimmt unser Denken, unsere Gespräche, unser Zusammenleben und führt uns vor Augen, wie zerbrechlich Demokratie, friedliches Zusammenleben, die Einhaltung von Menschenrechten, das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung seit dem 24.2.2022 geworden sind. Dennoch zeigen wir uns nicht ohnmächtig: Wir haben Kindern eine vorübergehende schulische Heimat geben können und werden weitere geflüchtete Kinder am ESG aufnehmen. Auf Initiative von Frau Böker in Zusammenarbeit mit der Johanniter-Stiftung und dem Team um Herrn Franzke sammelte die Schulgemeinde beeindruckend viele Sachspenden, die Familien im Kriegsgebiet zugute kamen.

Unsere Andachten sind zu beeindruckenden Friedensgebeten auf dem Schulhof geworden – unser Dank dafür gilt Herrn Pastor Schewe, den Chören und Musikgruppen, der Fachschaft Religion und vielen aktiven Schülerinnen und Schülern. An dieser Stelle spreche ich im Namen der Schulgemeinschaft unsere herzliche Einladung zum Gottesdienst auf dem Schulhof am 25.4.2022 um 8.00 Uhr aus!

Heute wurde am ESG um 12.00 Uhr eine bemerkenswerte Ausstellung eröffnet: Frau Davids hat mit den Kunstkursen der EF das Projekt „Menschen in einem Boot – Objekte zu Migration und Flucht“ gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler haben, beeinflusst von Pop Art, bewegende Kunstobjekte erstellt, die uns eindrücklich vor Augen führen, dass es über die Ukraine-Krise hinaus täglich zu Fluchten aus Kriegsgebieten weltweit kommt und dass auch kleine, arme Entwicklungsländer Beeindruckendes leisten und Flüchtlinge bei sich aufnehmen.

Trotz aller Krisen und Belastungen hat das Schulleben insgesamt wieder an Fahrt aufgenommen. Wir freuen uns mit unseren angehenden Abiturient:innen über die bestandene Zulassung zum Abitur, die in dieser Woche bereits proaktiv durch ausgelassene Mottotage gefeiert werden konnte. Danke für gute Stimmung, Pausenmusik und die Erinnerung daran, dass ausgelassenes Feiern zum Leben dazugehört!

Herzlichen Dank an alle Kolleg:innen, die trotz vieler Sorgen und Bedenken Klassen- und Studienfahrten durchgeführt und dadurch unseren Schülerinnen und Schülern so wichtige Gemeinschaftserlebnisse ermöglicht haben.

Ich wünsche der Schulgemeinschaft schöne Osterferien, frohe Osterfeiertage und wir freuen uns darauf, die letzte Etappe eines bewegten Schuljahres gemeinsam gehen zu können.

Herzliche Grüße

Ihr Martin Fugmann, OStD (Schulleiter)

P.S. Auch wenn das Testen offiziell für Schulen eingestellt wurde, bieten wir unserer Schülerschaft am Montag, den 25.4. an, sich freiwillig zu testen!

Betrifft: Wegfall der Maskenpflicht

Liebe Schulgemeinde,

am 4. April, eine Woche vor den wohlverdienten Osterferien, endet die Maskenpflicht an unseren Schulen. Um das Ansteckungsrisiko im ESG weiterhin gering zu halten, appellieren wir an alle, die eingeführten Vereinbarungen zum Tragen medizinischer Masken mindestens bis zu den Osterferien zu beachten. Wir können damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz und zur Prävention vor einer Coronainfektion im Schulbetrieb leisten.

Vielen Dank an alle, die sich in diesem Sinne solidarisch mit der Schulgemeinschaft zeigen.

Martin Fugmann, OStD (Schulleiter)

Elternbrief zum Ende des 1. Halbjahres

Mit der Ausgabe der Zwischenzeugnisse ist das erste Halbjahr zu Ende gegangen. Schulleiter Martin Fugmann blickt in seinem Elternbrief vorsichtig optimistisch auf die Herausforderungen des zweiten Halbjahres.

Informationen zum Schulstart

Der Schulstart nach den Weihnachtsferien findet nach dem Beschluss des Schulministeriums in voller Präsenz statt. Die Testungen werden ausgeweitet.

  • Beschäftigte: Alle Geimpften und Genesenen sind ab dem 10. Januar verpflichtet, sich dreimal wöchentlich zu testen. Die Regelungen für die nicht immunisierten Beschäftigten bleiben davon unberührt weiter in Kraft.
  • Schülerinnen und Schüler: Alle Personen – auch genesene und immunisiertemüssen ab dem 10. Januar an den Testungen teilnehmen. Am ersten Schultag werden also ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler in der Schule getestet. Der Test-Rhythmus (dreimal wöchentlich) wird beibehalten.

Grußwort der Schulleitung

Liebe Schulgemeinde des ESG,

ein turbulentes Jahr 2021 liegt hinter uns und unseren Familien. Die letzten Wochen haben uns allen vor Augen geführt, dass eine Rückkehr zum „normalen“ Leben noch immer nicht möglich war und wir gegenwärtig und wohl auch in der Zukunft mit Einschränkungen leben müssen.

2021 war aber auch ein Jahr mit wiederauflebenden kulturellen und sozialen Aktivitäten. Die Freiräume, die sich uns boten, haben wir gut genutzt: Neben dem Unterrichtsbetrieb gab es Exkursionen, Klassen- und Kursfahrten, eine feierliche Abiturzeugnisverleihung, die Konfirmation, Andachten, kleine Konzerte, Theateraufführungen, Sportveranstaltungen und vieles mehr. Allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Teil des Schullebens „reanimiert“ werden konnte, gilt unser herzlicher Dank!

Zu Dank verpflichtet sind wir auch unserem Kuratorium, dem Rat der Stadt Gütersloh und unserem Bauprojektmanagement-Team um das Büro Eisenmenger, denn die längst überfällige Sanierung und Erweiterung unseres ESG wurde nach langer Vorbereitung in einer Ratssitzung am 8.10.2021 einstimmig beschlossen. Ein Video zum Planungsstand finden Sie hier.

Das Jahr 2021 war auch geprägt von beeindruckender Solidarität unserer Schulgemeinschaft mit Menschen und Kindern in Not:

Unser Sponsorenlauf im Sommer 2021 hat inzwischen die Spendensumme von € 34.000 für unsere Partnerschule in Kenia, die St. Joseph School im Kayole-Slum in Nairobi, erbracht. Frau Bansmann hat die Spendensumme über den Habari Kenia Club e.V. an unsere Partnerschule überwiesen und der dortige Schulleiter George Makori war sehr dankbar, mit dem Geld bereits neue Klassenräume anmieten zu können, um die Schule zu erweitern und zusätzliche Schülerinnen und Schüler aufzunehmen und auszustatten sowie mit allem Nötigen inklusive täglicher Schulspeisungen zu versorgen. Aktuell sind weitere Aktionen zur Unterstützung der Partnerschule in Planung und Durchführung, über die im neuen Jahr berichtet wird. Die Unterstützung geht also weiter.

Auch die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ für bedürftige Kinder in Timisoara (Rumänien) und Komló (Ungarn) im November dieses Jahres wurde von der Schulgemeinschaft wieder bemerkenswert unterstützt. Das Team um Arno Sonnborn und Ulrich Franzke konnte stolze 135 weihnachtlich verpackte Päckchen verladen (die NW und der ESBloG haben berichtet).

Neben der Pandemie wurden die Menschen im Ahrtal im Sommer von einer unfassbaren Katastrophe heimgesucht, von der auch Familienangehörige unserer Schulgemeinschaft unmittelbar betroffen waren. Frau Morbach hat zu Spenden für die Flutopfer an der Ahr aufgerufen und der Schulgemeinschaft eindrücklich die Notsituation vor Ort geschildert. Herr Bolte gehörte als Freiwilliger zu dem Team der Katastrophenhelfer in den ersten Tagen nach der Flut. Herzlichen Dank für die wunderbare Solidarität und selbstlose Unterstützung.

Das Jahr 2021 endet anders als erwartet: virtueller Tag der offenen Tür, Elternsprechtag am Telefon, Schulkonzert aufgezeichnet, Jubiläumskonzert unseres Posaunenchores zum 150-jährigen Bestehen auf YouTube, Weihnachtsgottesdienst und Christvesper im Streaming-Format und Musik im Treppenhaus über Barcodes abrufbar. Das ESG trotzt der Pandemie digital auf sehr beeindruckende Art. Mit jedem Klick auf die Schulfeiern und musikalischen Ereignisse leben wir Schulgemeinschaft, Solidarität mit- und Unterstützung füreinander. Allen, die diese Erlebnisse möglich gemacht haben, sind wir von Herzen dankbar, stellvertretend Frau Becker für die Idee und das Design des Musizierens im Treppenhaus und die wunderbaren Chorbeiträge, Arne Rethage und dem Posaunenchor, Herrn Reinkemeier an der Orgel, Herrn Rimpel mit der Kantorei und als Organist, Herrn Rödiger mit dem Kantoreiorchester und Herrn Rasche mit der Big Band.

Auf unserer Schulhomepage finden Sie Links zu allen Ereignissen.

Am 24.12.2021 wird ab 17.00 Uhr unsere traditionelle Christvesper im Streaming-Format zur Verfügung stehen. Hier gilt unser Dank den ehemaligen Mitgliedern unseres Filmteams Finn Elliger und Fynn Sören Kirsch für die wunderbare filmische Realisation unserer Christvesper.

Ich wünsche der Schulgemeinschaft des ESG von Herzen ein frohes Fest, einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2022, Optimismus und Zuversicht!

Ihr Martin Fugmann, Schulleiter (OStD)

Mitteilung der Schulleitung vom 12. November

Liebe Schulgemeinschaft des ESG,

noch vor dem Wochenende würde ich Sie gerne darüber informieren, dass wir planen, unseren Tag der offenen Tür wie im vergangenen Jahr virtuell durchzuführen, um das Infektionsgeschehen nicht durch eine „Großveranstaltung“ weiter zu verschärfen und unsere Schulgemeinschaft einem unkalkulierbaren Risiko auszusetzen.

Wir befinden uns noch in der Abstimmung mit der Kommune und den anderen Schulen und hoffen, dass wir über die Entscheidung zum Wochenbeginn offiziell informieren können.

NERDL

Ende des Monats werden wir NERDL endgültig vom Server nehmen und bitten Sie darum, die Bibliotheken, falls erforderlich, lokal zu sichern.

Schulsozialarbeit am ESG

Wir freuen uns, dass wir am Montag Frau Strüwe als Schulsozialarbeiterin am ESG begrüßen dürfen. Wir heißen sie herzlich willkommen im Team und wünschen ihr einen guten Einstieg am ESG. Eine weitere Kraft wird in den kommenden Tagen folgen. Nach der Einarbeitungsphase werden wir das Kollegium und die Schulgemeinschaft über die Tätigkeiten, Zuständigkeiten und die Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit, Beratungsteam und dem Kollegium informieren.

Vertretungsunterricht

Das Infektionsgeschehen macht auch vor dem ESG nicht halt und auch unser Kollegium ist mittelbar, in Einzelfällen auch unmittelbar, betroffen. Schwangere Kolleginnen stehen für Präsenzunterricht nicht zur Verfügung und gleichzeitig überrollt uns eine recht massive Erkältungswelle. Wir versuchen möglichst allen Unterricht zu vertreten, bitten aber um Verständnis dafür, dass es auch in den Klassen 5 und 6 dazu kommen kann, dass „Randstunden“ abgehängt werden müssen, weil keine Vertretungslehrkräfte zur Verfügung stehen. Die Landesmittel zur Personalkompensation in Form von Vertretungsstellen sind für das ESG noch nicht freigegeben worden, daher gibt es auch von dieser Seite keine Entspannung der Lage. Wir bitten um Ihr Verständnis und versichern Ihnen, dass wir auch weiterhin alles daransetzen werden, Ihre Kinder bestmöglich zu betreuen, zu fördern und zu unterstützen. Sollte es aufgrund von Unterrichtsausfall zu Beaufsichtigungsengpässen kommen, sprechen Sie uns bitte an, wir werden dann versuchen, gemeinsam Lösungen zu finden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und eine gute Woche.

Mit besten Grüßen

Martin Fugmann, OStD (Schulleiter)

Koordination der Oberstufe

Liebe Schulgemeinde des ESG,

seit dem Jahr 2016 wurde unsere Oberstufe durch Herrn Dr. Göhler erfolgreich koordiniert. Nach fünf Jahren hat Herr Dr. Göhler die Leitung, auf eigenen Wunsch, in neue Hände gelegt. In Absprache mit der Schulleitung werden ab sofort Herr Kühle, Frau Strangmann und Frau Fecke die Oberstufe koordinieren. Herr Kühle wird das Team leiten, Frau Strangmanns Zuständigkeit wird die Organisation der Schüler:innenberatung werden und Frau Fecke übernimmt die digitale Organisation auf Schild, Lupo und Kurs. Die Jahrgangsstufenleitungen komplettieren wie bisher das Koordinationsteam. Das ESG dankt Herrn Dr. Göhler für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren und die Übergabe in den nächsten Wochen. Wir wünschen dem neuen Team einen guten Start!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Fugmann, OStD (Schulleiter)

Zugang zur Mensa

Die Mensa ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

  • in der 6. Stunde (von 12.30 bis 13.15 Uhr) für die Oberstufe;
  • von 13.15 bis 13.40 Uhr für die Erprobungs- und Mittelstufe;
  • von 13.40 bis 14.05 Uhr für die Kinder, die in der Übermittagsbetreuung sind.

Vor und in der Mensa herrscht – außer an den Tischen – Maskenpflicht. Es werden ein bis zwei Lüftungsgeräte platziert. Es werden keine spezifischen Gruppentische gestellt.