Forum Kunst und Schule

Forum Kunst und Schule (Foto: Oliver Rachner)Auf drei Ebenen erstreckt sich der Ausstellungsbereich des Forums Kunst und Schule in der Mediothek des ESG, die 1984 mit Mitteln der Bertelsmann Stiftung gebaut wurde. Seit 1986 finden dort regelmäßig Kunstausstellungen statt, zunächst in der Verantwortung des Kunsterziehers Johannes-Werner Glaw, seit 1990 in der Verantwortung von Karin Davids. Der Mediothekstrakt mit schulöffentlichen Verkehrsflächen und Treppenhausbereichen verbindet Studio, Bibliothek, Medienlernzentrum und Lehrerzimmer miteinander. An diesem Knotenpunkt der Schule finden an drei Terminen im Jahr Ausstellungen mit Werken von regional und überregional bedeutsamen Künstlerinnen und Künstlern statt. Malerei, Grafiken und Bildhauerei sind dort ebenso zu finden wie Fotografie und Objektarbeiten. Die einzige Ausnahme bilden künstlerische Installationen, die wegen der Auflagen für Verkehrswege nicht möglich sind.

Die Vernissagen – meist mittwochs oder donnerstags um 19.30 Uhr – finden Beachtung beim schulischen wie städtischen Publikum und werden seit vielen Jahren in Presseberichten gewürdigt. Die Beteiligung von Schülerinnen und Schülern zeigt sich in Wort- oder Schriftbeiträgen zu der jeweils ausgestellten aktuellen Kunst. Interessierte Schülerinnen und Schüler formulieren kurze Vorträge, Klassen verschiedener Jahrgangsstufen erhalten Führungen durch die Ausstellungen, einzelne Schülerinnen und Schüler helfen bei der Vorbereitung der Ausstellungen und Vernissagen.

Um künstlerische Impulse zu vertiefen, lassen sich von Zeit zu Zeit Kontakte zu den Künstlern in Workshops oder innerhalb des Kunstunterrichts herstellen.

Arbeiten aus dem Kunstunterricht aller Klassen und Jahrgangsstufen werden ebenfalls regelmäßig in der Mediothek gezeigt, immer mal wieder auch im Rahmen des Forums Kunst und Schule. Unter dem Stichwort „Talente“ werden wir in Zukunft auch eigenständig entstandene künstlerische Ansätze von begabten Schülerinnen und Schülern zeigen, beginnend mit einer Ausstellung im September 2012.

Einladungskarten, Plakate und weiteres Material für die Ausstellungen finanziert der Förderverein des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums, wofür wir sehr dankbar sind.

Der musikalische Rahmen zu den Vernissagen wird auf vielfältige Weise durch die Fachschaft Musik (Christian Rasche, Dennis Rödiger) und Schülerinnen und Schüler des ESG gestaltet. Hinzu kommen musikalische Beiträge, Lesungen und Performances von Künstlerinnen und Künstlern, themenbegleitende Vorträge und auf Wunsch Sonderführungen.

Das ESG nimmt seit vielen Jahren an der Langennachtderkunst der Stadt Gütersloh teil und öffnet die jeweilige Ausstellung an einem Samstagabend im Mai von 19.00 bis 24.00 Uhr.

Vernissage zur Ausstellung von Petra Fleckenstein-Pfeifer

Die Ausstellungen der letzten Jahre – eine Auswahl

Vernissage zur Ausstellung von Petra Fleckenstein-Pfeifer

Öffnungszeiten der Ausstellungen

Montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr; von Oktober bis März nur von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kontakt

Karin Davids: Tel. (0 52 41) 46 07 31; www.karindavids.de