Mediothek

Giuseppe Arcimboldo, Der BibliothekarDie Mediothek ist ein Lern- und Arbeitsort für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer. Sie ist täglich von 7.50 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet. Hier finden sich ca. 16.000 Bücher, Filme und andere Medien. Dazu gehören Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Sach- und Schulbücher. Es gibt ein kleines Lernzentrum, in dem die wichtigsten Lexika und Handbücher zu verschiedenen Sachgebieten enthalten sind. Alle Schülerinnen und Schüler bekommen einen Bibliotheksausweis, mit dem sie sich Bücher für vier Wochen ausleihen können. Sie erhalten auch eine Einführung für die Benutzung der Mediothek und die Verwendung des Katalogs.

Die Räumlichkeiten der Mediothek sind zu Beginn des Schuljahres 2011/12 mit tatkräftiger Unterstützung durch den Förderverein in einigen Bereichen ganz neu gestaltet worden. Es gibt jetzt mehr Arbeitsplätze, an denen man in Ruhe arbeiten kann. Es gibt auch eine neue Leseecke, in die man sich zurückziehen kann, um zu schmökern und in Büchern zu stöbern.

In den Freistunden ist die Mediothek der Ort, an dem still gearbeitet werden kann. In der Mittagspause kann man hier lesen, arbeiten, Hausaufgaben machen und auch Gesellschaftsspiele spielen.

In der Mediothek findet auch Unterricht in verschiedenen Fächern statt. Hier bietet sich die Chance, allein oder in kleinen Gruppen mit Medien zu arbeiten.

Mediothekskoordinatorin ist Irene Proempeler.

Wir weisen darauf hin, dass der Gebrauch von Handys und Smartphones in der Mediothek untersagt ist. Die Nutzung von Laptops und Tablets ist auf unterrichtliche Zwecke beschränkt.

Festakt zum 25-jährigen Jubiläum der Mediothek 2009 (Foto: Raimund Vornbäumen)

Festakt zum 25-jährigen Jubiläum der Mediothek 2009 (Foto: Raimund Vornbäumen)

„Er Soll Genießen“: eine Kolumne aus der Neuen Westfälischen vom 4. März 2013

Bertelsmann spendet 40.000 Euro für Schulbibliotheken

Momente der guten Laune: Liz Mohn überreichte einen Bertelsmann-Scheck in Höhe von 40.000 Euro an Schulleiter Martin Fugmann, Bildungsdezernent Joachim Martensmeier und Bürgermeister Henning Schulz (v.l.). - © Andreas Fruecht - Neue Westfälische vom 14.10.2017

Momente der guten Laune: Liz Mohn überreichte einen Bertelsmann-Scheck in Höhe von 40.000 Euro an Schulleiter Martin Fugmann, Bildungsdezernent Joachim Martensmeier und Bürgermeister Henning Schulz (v.l.). – © Andreas Fruecht – Neue Westfälische vom 14.10.2017

Das Evangelisch Stiftische Gymnasium kann sein Programm der Leseförderung weiter ausbauen. Zusammen mit den anderen weiterführenden Schulen im Kreis Gütersloh teilt es sich eine Spende in Höhe von 40.000 Euro, die Bertelsmann-Chefin Liz Mohn im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des ESG an Bürgermeister Henning Schulz und Bildungsdezernent Joachim Martensmeier übergab. Mit ihrer Hilfe sollen die Schulbibliotheken erhalten und ausgebaut werden. Darüber hinaus spendet Bertelsmann Buchpakete im Wert von über 1.500 Euro.

Mediothek am Abend (Foto: Oliver Rachner)